Brustvergrößerung an der Charité

Eine subjektiv zu klein empfundene Brust oder das gänzliche Fehlen einer Brustanlage kann für betroffene Frauen einen großen Krankheitswert bedeuten. Moderne chirurgische Verfahren können hierbei eine Vergrößerung des Brustvolumens erreichen und somit ein natürliches Erscheinungsbild ermöglichen.

Sie befinden sich hier:

Verschiedene Techniken stehen zur Verfügung. Die am häufigsten genutzte Möglichkeit ist das Einbringen von Silikongel-Implantaten. Die Positionierung kann hierbei unter oder oberhalb des Brustmuskels erfolgen. Dies hängt von verschiedenen individuellen Faktoren, wie Ausgangsbrustgröße, Ausprägung des Fettgewebes der Unterhaut und natürlich dem Wunsch der Patientin ab und wird während eines Gesprächs in unserer Sprechstunde ausführlich erklärt.